4.

Traumatherapie

Schockierende Erlebnisse verschiedenster Art - egal ob kurz und heftig oder langanhaltend - hinterlassen Spuren an unserem Nervensystem. Unser Körper befindet sich in einem Alarmzustand, aus dem er alleine nicht mehr herauskommt. Es entstehen massive Gefühle, die man selbst kaum regulieren kann. Man fühlt sich Wahrnehmungen wie Angst, Trauer oder auch Wut ausgeliefert. Häufig entstehen auch körperliche Symptome, bspw. tiefe Erschöpfung, Depressionen oder Krankheitsneigung.

 

Um wieder zu sich selbst zu finden, neue Kraft und Lebenslust zu finden, haben sich die Ansätze der Ego-State-Therapie (siehe hier) sowie der „Somatisch-Emotionalen-Integration“ (SEI) nach Dami Charf bewährt.

 

Im Zentrum steht bei der SEI die Körperpsychotherapie: Welche (körperlichen) Empfindungen spürt man in welcher Situation? Wie kann ich meine Körpersignale deuten und für Veränderung nutzen?

Gefühle können uns überfluten. Empfindungen können uns dagegen einen sanften Weg zur Wahrnehmung unserer Grenzen und Möglichkeiten zeigen. 

 

Menschen wieder den Zugang zu sich selbst, ihrem Körper und ihren Fähigkeiten zu ermöglichen, ist Zentrum meines Traumtherapieangebotes.

Ich erzähle Ihnen gerne mehr dazu in einem Telefonat oder Kennenlerntermin.

Tel: 04104 961488

Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr

Samstag: 9:30 - 10:30 Uhr

und nach Vereinbarung.

© 2021 Karin Fronemann

Kontakt

Praxis in Aumühle

Kuhkoppel 2

21521 Aumühle

Mittwoch Praxis in der Sternschanze

Lippmanstraße 59, Eingang 3

22769 Hamburg

Über diesen QR-Code erhalten Sie direkten Zugang zur Bewertung meiner Arbeit auf jameda!